Wohngemeinschaft

Die neue Art des Wohnens im Alter.

Neben dem gemeinsamen Wohnzimmer und der Küche hat jeder Gast sein eigenes Zimmer, das er nach eigenen Vorstellungen einrichten kann und in das er sich jederzeit zurückziehen darf.

Die Speisekarte bestimmen die Bewohner. Von Eintopf bis zum Reibekuchen, alles da. Besonders beliebt bei den Älteren der Nachtisch, der nicht fehlen darf.

Eine Pflegestufe ist keine Vorausetzung für den Einzug in die Wohngemeinschaft. Die WG solleine Alternative bietem zum Pflegeheim. Ehe- oder Lebenspartner sind ebenfalls herzlich willkommen.

Die Wohngemeinschaft bei Merten und Merten versteht sich als Gemeinschaft, die niemand vorher verlassen muss. Dies ist eine Sicherheit, die sich viele Pensionäre wünschen.

 

Bildnachweis  | Kontakt |                       2017 © Pflegedienst Merten & Merten. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.